Judas

Schauspiel von Lot Vekemans

Premiere am 07.12.2018, 19.30 Uhr im Nietzsche-Dokumentations-Zentrum

Mehr...

motto

Dorothea Kuhs

Dienstag, 21 März 2017 15:41

Wünsche und Träume

Bühne frei für die Schüler der 6a der Friedrich-Ludwig-Jahn Sekundarschule Freyburg (Unstrut). Am Anfang standen zwei Wörter: "Wünsche" und "Träume" und daraus entstand eine ganze Welt. In ihrer Projektwoche kreierten die Schüler unter der Leitung von Katja Preuß und Veronika Riedel Bildergeschichten, Szenen und Choreografien und brachten sie am Ende der Woche in einer "eindrucksvollen Präsentation", MZ, 9.1.2017, auf die Bühne ihrer Aula.

Iniziiert hat dieses Theaterprojekt die Klassenlehrerin Gabriele Arnold. Am 27. Februar 2017 hatte die Klasse ihren zweiten Auftritt und konnte zeigen, welche Wünsche und Träume in ihnen schlummern.

Donnerstag, 09 März 2017 14:57

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

 

am Freitag, den 10. März 2017, um 19.30 Uhr, hat das wohl bekannteste Stück des US-amerikanischen Dramatikers Edward Albee im Theater Naumburg Premiere.

Wir laden Sie recht herzlich ein, uns mit Ihren Kollegen zu einer der folgenden Vorstellungen zu besuchen. Begleitmaterial für die Vor- und Nachbereitung Ihres Theaterbesuchs mit Schülern halten wir im Downloadbereich der `Theaterpädagogikrubrik`für Sie bereit.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Katja Preuß

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

 

am 7. März 2017 um 14.30 Uhr öffnet das Theater wieder den Saal für einen Probenbesuch. "Wer hat Angst vor Virginia Woolf", das wohl bekannteste Stück des im September 2016 verstorbenen Autors Edward Albee, ist ein Beziehungsdrama, mehr noch, es ist fast eine verbale Zerfleischung. Bei allen Abgründen, die sich auftun, birgt dieser Dreiakter, dessen Handlung nach einer Feier im angetrunkenen Zustand 2 Uhr morgens bei einem Universitätsprofessorenpaar beginnt, eine bizarre Komik in sich.

Die Fortbildung beinhaltet den Besuch der 1. Hauptprobe, die Einführung in die Inszenierung und Material zur Vor-/Nachbereitung. Sie ist vom Landesamt für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen- Anhalt (LISA) anerkannt.

Dauer ca. 2,5 Stunden mit 2 Pausen.

 

 

Donnerstag, 15 Dezember 2016 14:22

Bundeswettbewerb für Jugendtheatergruppen

Liebe TheatergruppenleiterInnen,

vom 2. bis zum 10. Juni 2017 findet der Bundeswettbewerb „38. Theatertreffen der Jugend“ der Berliner Festspiele statt. Die Berliner Festspiele führen insgesamt vier Bundeswettbewerbe durch, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und von der Kultusministerkonferenz als unterstützenswert eingestuft werden.
Der Bundeswettbewerb Theatertreffen der Jugend richtet sich an jugendliche Theatergruppen: Theater-AGs, Darstellendes Spiel-Kurse, freie Gruppen, Jugendtheaterclubs und andere Spielgruppen mit ihren Inszenierungen – unabhängig davon, ob sie auf eine Klassikervorlage, recherchiertes oder biografisches Material zurückgreifen.
Alle Wettbewerbsinformationen finden Sie unter „Bundeswettbewerbe“ auf www.berlinerfestspiele.de
Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2017.

Für unser Ferienangebot gibt es noch wenige Plätze. Habt Ihr Interesse, Euch im Puppenspiel oder im Schauspiel auszuprobieren und mit einer Präsentation auf der Bühne des Theaters zu stehen? Wir bieten in den Winterferien vom 6.-10. Februar 2017, Mo-Fr 10-15 Uhr, inklusive Mittagsessen, Präsentation Freitag Abend, bzw. Samstag Nachmittag, für Schüler aus Naumburg und Umgebung verschiedene Workshops an. Anmeldungen für den Schaupielworkshop (13-18 Jahre) und den Puppenspielworkshop (8-10 Jahre) sind noch möglich. Der Schauspielworkshop (9-12 Jahre) ist bereits ausgebucht.

Die Beschreibungen der einzelnen Workshops findet Ihr unter http://www.theater-naumburg.de/theaterpaedagogische-angebote/235-spielclubs-und-workshops.html

Wir freuen uns auf Euch!

Freitag, 18 November 2016 17:07

Theaterpädagogik überarbeitet

Wir haben den Bereich Theaterpädagogik auf unserer Internetseite komplett überarbeitet. Neben einem neuen und übersichtlicheren Layout haben wir die Inhalte auch neu strukturiert und um einen Downloadbereich erweitert. Sie finden hier begleitendes Material zu den einzelnen Inszenierungen zum Herunterladen. Das Angebot wird ständig aktualisiert und bei Bedarf ergänzt. 

Besuchen Sie unsere neuen Seiten hier!

Dienstag, 08 November 2016 15:55

Schülertheatertage

Vom 17.-19. Juni 2019 finden wieder unsere Schülertheatertage statt!

Alle Theater-AGs und Klassen mit im Unterricht entstandenen Inszenierungen sind herzlich eingeladen, ihre theatralen Arbeiten auf der Bühne zu zeigen, sich mit anderen Gruppen auszutauschen und in Workshops ihr künstlerisches Spektrum zu erweitern.

Dank der MBA Medizinische Berufsakademie und der Freien Schule im Burgenland Jan Hus als Kooperationspartner und Austragungsort können wir die Schülertheatertage wieder für alle Gruppengrößen öffnen, so können sieben oder fünfundzwanzig Schüler*innen auf der Bühne stehen. 

Sie, liebes Publikum, liebe Schulleiter*innen, liebe Lehrer*innen, Mitschüler*innen, Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten und Freunde, können an drei Tagen die jungen Künstler*innen erleben; hören, was sie zu sagen haben und sehen, was sie zu zeigen haben - und Sie können ihr Schaffen mit zahlreichem Erscheinen und Beifall fördern.

Anmeldung: bis Ende Februar 2019 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Die Formulare finden Sie unter "Downloads und Materialien".

 

Das waren die Schülertheatertage 2018 

140618-Theaterjugendclub_21.jpg 180618-Bühnenstürmer_13.jpg 190618-Kruse-Schule.jpg 190618-Montessori_6.jpg 190618-Rehmsdorf_5.jpg 190618-Uta-Schule_6.jpg 280518-Glastraum_3.jpg

 

 

 

 

Fotos: Torsten Biel

Wir danken der Freien Schule im Burgenland Jan Hus und der MBA Medizinische Berufsakademie für den Austragungsort, allen Helfern und Förderern, der Waisenhausstiftung für die Workshop- und Technikfinanzierung, dem Theater- und Kinofreunde e.V. für das Buffet und die Teilnehmer*innengeschenke, der Bühnenbildgruppe der Jan Hus Schule und Ronald Schulz für den gesamten technischen Ablauf und den Bühnenbildauf- und abbau, dem Publikum für die wertschätzende Aufmerksamkeit und vor allem den Akteuren auf der Bühne und allen AG-Leiter*innen, die diese künstlerische Arbeit möglich machen und einen großen Beitrag zur kulturellen Bildung in unserer Region leisten!

PROGRAMM

14. JUNI

9.00 Uhr

Entscheidungen - Musical

Jan Husical 

Das Leben der Jugendlichen stellt sich nicht immer einfach dar. Einerseits möchte man den Ansprüchen der Gesellschaft gerecht werden, andererseits sieht man sich dem täglichen Konflikt mit der eigenen Person gegenüber. Ela Müller ist neu in der Stadt, da ihr Vater aus beruflichen Gründen nach Naumburg ziehen musste. Für Ela bedeutet das vor allem: neue Freunde, eine neue Schule und ein neues Leben. Daran ist sie bereits gewöhnt, denn es ist nicht ihr erster Umzug. Folglich gelingt es ihr schnell, Anschluss zu finden. In der Schule sieht sie sich einer Gruppe von Mitschülern gegenüber, deren Anführerin ein Problem mit Ela zu haben scheint. Viola ist die selbsternannte Königin der Schule. Zusammen mit ihrer kriminellen Bande versucht sie, Ela das Leben schwer zu machen. Diese muss sich nun überlegen, wie sie am besten mit den Diskriminierungen der Schulkameraden umgeht. Mit ihren neuen Freunden versucht sie, sich zur Wehr zu setzen. Doch wird sie dabei die richtigen Entscheidungen treffen? Entscheidungen - ein Stück über Selbsterkenntnis, Freundschaft, Liebe und Familie.  Autoren: Jan Husical und Clarissa Schütze, Leitung: Felix Neumann, Spieldauer: ca. 60 Min.

11.00 Uhr

RESET - Stückcollage

Theaterjugendclub

Was würdest Du tun, wenn Du Dein Leben nochmal auf Anfang stellen könntest? Was willst Du im Leben erLeben und was drängt manch einen aus dem Leben hinaus? Fragen, die wir uns nicht oft stellen, mit denen wir jedoch von Zeit zu Zeit konfrontiert sind. Individualentwicklung und Gesellschaftskonformität, Druck von außen und eigener Erfolgswille, sich in der Welt finden und sich zurechtfinden – mit diesen Themen haben sich die sieben Jugendlichen des Theaterclubs über Monate auseinandergesetzt und ihr eigenes Stück entworfen. 

Autoren: Stückentwicklung, Leitung: Katja Preuß, Spieldauer: ca. 50 Min.

 

18. JUNI

9.00 Uhr

Glastraum - Eine Komödie

Eingängige Lexika beschreiben Glück als das Ziel alles menschlichen Strebens und Sehnens. Doch wonach streben wir und wonach sehnen wir uns? Ist Glück an Materielles gebunden oder an innere Zufriedenheit? Müssen sich die Kriterien individuellen Glücksempfindens an gesellschaftlich normierten orientieren? Unterschiedliche Antworten auf diese Fragen bringen die Domartisten, die Theater-AG des Domgymnasiums Naumburg, in ihrer Komödie Glastraum auf die Bühne. Im Institut für Lebensfreude „Kraft durch Glück“ haben die Patient*innen der etwas anderen Art nur ein Ziel: Heraus aus der Kümmernis, hinein ins Glück! Auf dem Weg dorthin gilt es jedoch, so manche depressive Hürde zu nehmen. Und ganz nebenbei sollen die Witwen von Parma auch noch um ein Erbe gebracht werden. Es gibt also viel zu tun.

Autoren: Henry Elstermann, DOMARTISTEN, Spieldauer: ca. 60 Min.

11.00 Uhr 

Nichts von Bedeutung - Schauspiel

Lauchas Bühnenstürmer

Ella hat sich verändert. Sie meint, ihr Leben hat keine Bedeutung mehr. Irgendetwas muss vorgefallen sein! Ihre Mitschüler versuchen ihr zu zeigen, was alles von Bedeutung sein kann. Können sie Ella damit helfen oder richten sie womöglich mehr Schaden an? 

Autoren: Lauchas Bühnenstürmer, Leitung: Dolores Pfeifer, Spieldauer: ca. 60 Min.

 

19. JUNI

9.00 Uhr

Villa Spooky - Ein geisterhaftes Musical

Theatergruppe Uta-Schule

Bisso, ein vegetarisch lebender Vampir, wohnt weit weg von seinen Verwandten in der Villa Nebelstein. Als sein Onkel das Anwesen verkaufen will, verwandeln Bisso und seine Freunde die Villa in ein gruseliges Spukhaus. Ob es Ihnen gelingt, die Käufer in die Flucht zu schlagen? 

Autoren: Walter und Renate Kern, Leitung: Friederike Boltze, Spieldauer: 30 Min.

10.00 Uhr

Zoobesuch

Theatergruppe Käthe-Kruse-Schule

Die Klasse hatte an ihrem Wandertag den Zoo besucht. Im Unterricht sollen nun die Schüler*innen über ihr Erlebnis berichten, dabei soll die Lehrerin die Rätsel lösen. Das letzte Rätsel ist besonders schwierig und hat eigentlich mit dem Zoo nichts zu tun. Trotzdem ist es schön, dass es dort steht. 

Autoren: Hans-Peter Tiemann, Leitung: Frau Weise, Spieldauer: 15 Min.

10.45 Uhr 

Die Geschichte vom kleinen Stern

Montessorischule Naumburg

Es herrscht ausgelassenes Treiben am Sternenhimmel - bis der kleine Stern beim Sternschnuppenfangen vom Himmel auf die Erde zu den Menschen fällt. Jetzt ist guter Rat teuer, denn wie soll er wieder in den Himmel zurückkommen? 

Autor: frei nach L. Wieland, Leitung: Christina Röhrborn, Spieldauer: 20 Min.

11.45 Uhr

Maledix und Scribifax - Musical

Musikschule Burgenlandkreis, A. M. Bach, Zeitz & Grundschule Rehmsdorf

Auf dem baufälligen Dachboden eines verlassenen Hauses lebt eine Gemeinschaft aus Fledermäusen, Spinnen und Glühwürmchen. Die Fledermäuse, darauf spezialisiert, mittels ihres Radarsystems tierische Verkehrssünder zu fassen, haben zwei Käuze bei Geschwindigkeitsübertretungen erwischt. Den beiden drohen als Buße 200 Arbeitsstunden – eine willkommene Hilfe bei der Dachreparatur. Doch haben diese dazu keine Lust. Beide sammeln mit ihren Liedern und Tänzen jeweils einen Fanclub um sich. Und so kommt es, wie es kommen muss: Während einer besonders exaltierten Tanzdarbietung stürzt das Dach ein.

Autorin: Mechthild von Schoenbeck, Leitung: Jana Hackenberg, Almuth Karkein, Spieldauer: 40 Min.

Die Vorstellungen finden in der Aula der Freien Schule im Burgenland Jan Hus statt. Die Karten sind kostenfrei. Wegen begrenzter Platzzahl bitten wir um Reservierung unter 03445 - 273 480 (Touristinformation). Die Karten sind vor der Vorstellung im Theater abzuholen.

 

TÄGLICH 13.00 Uhr

Austauschforum

Alle jungen Darsteller*innen sind zum gemeinsamen Austausch eingeladen.

Ort: Theaterfoyer

 

TÄGLICH 13.45 Uhr

Workshops

Raum für Crossover. Ob Figurenspiel, Körper als Rhythmusinstrument oder Sprachgestaltung - Theater lebt von vielen Elementen. Die Teilnehmer*innen lernen sich im Kreativraum kennen und probieren zusammen unter professioneller Anleitung neue Gestaltungsformen aus.

Orte: Kapelle, Bühne des Theater Naumburg

Workshopleiter*innen: Anna Fülle (Dipl. Puppenspielerin), Kerstin Burgardt (M.A. Sprechwissenschaftlerin, Rhetoriktrainerin), Maite Tritschler (M.A. Sprechwissenschaftlerin, Theaterpädagogin), Katja Rosin (Schauspielerin, Theaterpädagogin), Fiete Wachholtz (Jazz- und Popmusiker, Schlagzeuger, Regisseur)

Das komplette Programm finden Sie im Downloadbereich.

 

Landesweites Schülertheatertreffen Sachsen-Anhalt, im Schauspielhaus Magdeburg

Zum 26. Mal findet in diesem Jahr das Schülertheatertreffen Sachsen-Anhalt für Schüler ab 14 Jahren statt. 3.-6. Juni 2018

Es steht im Zeichen eines Arbeits- statt eines Exzellenztreffens, mit Zeit für Workshops und dem Format „Präsentation von Ausschnitten“.

 

Das waren die Schülertheatertage 2017 

12. bis 15. Juni 2017 (12.06. 1. Workshopnachmittag, 13.06. 1. Auftrittstag)

1. Montessorischule.jpg 2. Käthe-Kruse-Schule.jpg 3. GS Rehmsdorf & Musikschule Zeitz.jpg 4. Da Capo.jpg 5. Lauchas Bühnenstürmer.jpg 6. Jan Husical.jpg 7. Schulpforta.jpg 8. Domartisten.jpg 9. Theaterjugendclub.jpg

Fotos ©Nicky Hellfritzsch, Foto "Domartisten (Bild 8) ©Torsten Biel

Wir danken allen Beteiligten, den auftretenden Schülern, den AG-Leitern und allen helfenden Händen ringsherum, ohne die es keine Aufführung gäbe/ Ronald Schulz, der die technische Betreuung übernahm/ der Bühnenbaugruppe der Jan Hus Schule, die sich um die Auf und abbauten kümmerte/ dem Verein der Kino- und Theaterfreunde, der sich für Buffet und Geschenke einsetzte/ der Waisenhausstiftung, für die Gelder für Workshopleiter und Werbemittel/ den Workshopleitern und vor allem der MBA und der Freien Schule im Burgenland, die mit offenen Ohren und viel Unterstützung den Austragungsort der diesjährigen STT bereitstellten, für diesen wunderschönen Saisonabschluss. Neun Schülertheatergruppen mit etwa 170 Beteiligten hatten ihre Stücke gezeigt, über 1200 Zuschauer haben sie besucht. Danke für Ihre rege Teilnahme!

DAS PROGRAMM:

13.06.

9.00 Uhr
Das Schneiderlein im Glück
frei nach Uli Führe
Theaterkrümel, Montessorischule Naumburg

10.30 Uhr
Tag der offenen Tür
von Peter Klusen
Käthe-Kruse-Schule

12.30
TOMS TRAUM
Musical für Kinder von Gerhard A. Meyer
Musik und Tanz, Grundschule Rehmsdorf & Kreismusikschule „Anna Magdalena Bach“ Zeitz

14.06.

9.00 Uhr
Verrückt diese Irdlinge
von Franzi Klingelhöfer
Da Capo

11.30 Uhr
2K18
Selbstgeschriebenes Stück nach einer Inspiration durch „Euer schönes Leben kotzt mich an“
Lauchas Bühnenstürmer

13.30 Uhr
Alice im Wunderland - und plötzlich ist alles anders
Musical von Nina Naujoks  
Jan Husical

15.06.2017

9.00 Uhr
Was Ihr wollt“
Von William Shakespeare
Landesschule Pforta

12.00 Uhr
Willkommen in  der TWILIGHT-ZONE“
Konzeption Henry Elstermann
Domartisten

14.00 Uhr
Penthesilea vs. Achilles – oder liebt euch doch selbst“
Nach Heinrich v. Kleist
Jugendclub des Theater Naumburg

 

DIE WORKSHOPS

Dank der Unterstützung durch die Waisenhausstiftung, konnten wir drei Workshopleiterinnen gewinnen, die den Teilnehmern ein vielseitiges Angebot bieten.

Workshop 1
Rhythmus und Bodypercussion
Leitung: Eva Klesse, MA of music, Dipl. Schlagzeugerin, Dipl. Pädagogin, Komponistin

Schnipsen, Klatschen, Stampfen/ Brustkorb, Oberschenkel, Wangen – unser Körper hat viele verschiedene Töne zu bieten, von fein bis derb, hohl bis dumpf, hoch bis tief. In diesem Workshop geht es darum, den Körper in seinen Klängen zu erkunden und gemeinsam einen Rhythmus zu finden. Unter Einsatz von Körper und Stimme entwickeln wir eine eigene Klangkulisse, eine Rhythmusmaschine und präsentieren sie abschließend den anderen Workshopteilnehmern.

Workshop 2
Chorisches Sprechen
Leitung: Kerstin Burgardt, Sprechwissenschaftlerin und Trainerin

Im Mittelpunkt des Workshops steht das chorische Sprechen. Als Gruppe einen Text zu sprechen, erfordert ein gutes Gruppengefühl und eine feine Wahrnehmung füreinander. Deshalb werden wir Übungen für das Gruppengefühl, die gegenseitige Wahrnehmung und das Sprechen durchführen. Anhand einer kurzen Textpassage werden wir das Sprechen als Chor praktisch erproben.

Workshop 3
Objekt – und Figurenanimation
Leitung: Anna Fülle, Dipl. Puppenspielerin

Mit nahezu jeder Puppe kann man spielen. Doch es gibt Puppen, die extra für ein Puppentheater gebaut wurden, um mit ihnen vor Publikum eine Geschichte zu erzählen.
Wie wird so eine Puppe scheinbar lebendig? Wie viele Puppenarten gibt es?
Und wie erzähle ich mit der Puppe eine Geschichte? Beim Puppenspiel geht es um
Animation, was soviel heißt wie "verlebendigen". Es geht um das Erzählen mit Dingen.
Das kann eine Zange oder ein alter Schuh sein. Indem ich diese Dinge zum Leben erwecke, fange ich an eine Geschichte zu erzählen. Manchmal bringen auch die Gegenstände ihre eigene Geschichte mit.

Sponsoren 2017:

Wir danken der Freien Schule im Burgenland Jan Hus, die Austragungsort der diesjährigen Schülertheatertage ist und uns menschlich und räumlich eine große Hilfe ist, der Waisenhausstiftung für die Ermöglichung der Workshops u.a., dem Euroville und dem Naumburger Theater- und Kinofreunde e.V. für die Verplegung und Unterstützung!

 

 

Beratung von Schülertheatergruppen

Probenbesuche, Auswertungen, Anregungen zu methodischer Arbeit - wir beraten und unterstützen die Schülertheaterarbeit in der Region und kommen gern in Ihre AG.

2017 gibt es wieder das Schülertheatertreffen der Länder, diesmal in Potsdam, vom 17.-23. September. Die Ausschreibung dazu finden Sie in Download und Materialien.

Schülertheatertage 2016

Bei den Schülertheatertagen 2016 traten 10 Gruppen auf. Vertreten waren Schüler von der 1. bis zur 12. Klasse. Wir freuen uns, ein so vielfältiges Programm erlebt zu haben.

Wir danken dem Naumburger Theater- und Kinofreunde e.V., der Stadtjugendpflege Naumburg und der Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG für die tatkräftige und finanzielle Unterstützung. Unser Dank geht auch an Kerstin Ohlendorf, die den Teilnehmern in einem Workshop Übungen aus dem Körpertheater vermittelte und natürlich an die Gruppen, die ihre Ergebnisse gezeigt haben, den Gruppenleitern und allen helfenden Händen, die dazu beigetragen haben.

Teilnehmer:

  • Landesschule Pforta, DER TÖDLICHE FRÜHLING, Klassische Tragödie von Max Fett, Leitung: Eigenregie der Gruppe
  • Lauchas Bühnenstürmer, SONETT FÜR DICH, Frei nach Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“, Leitung: Dolores Pfeifer
  • 10 M der Landesschule Pforta, EIN SOMMERNACHTSTRAUM, Komödie nach William Shakespeare, Leitung: Gisela Ixmeier
  • Domartisten des Domgymnasiums, ANSTALTEN, Autoren und Leitung: Henry Elstermann & Heiko Griesel
  • Käthe-Kruse-Schule, 2. bis 11. Klasse, HÄNSEL UND GRETEL, Ein Märchen der Gebrüder Grimm, Leitung: Frau Weise
  • Uta - Schule Naumburg, 3. und 4. Klasse, DER TAG, ALS DER ZIRKUS VERBOTEN WERDEN SOLLTE, Zirkus-Musical von Eva Württemberger, , Leitung: Friederike Boltze
  • GS Rehmsdorf und Musikschule BLK A. M. Bach Zeitz, AUSGETICKT? DIE STUNDE DER UHREN, Musical von Gerhardt A. Meyer und Gerhard Weiler, Leitung: Almuth Karkein
  • Montessorischule Naumburg, Klassen 1 bis 4, MICHEL IN DER SUPPENSCHÜSSEL, Leitung: Christina Röhrborn
  • Freie Sekundarschule im Burgenland Jan Hus, JAN HUSICAL, Musical von Genia Gütter, Leitung: Felix Neumann, Lisa Thieme, Anika Freyer
  • Da capo, Klasse 5 bis 8 des Domgymnasiums, 2222, Zukunftsstück, eigene Stückentwicklung der Gruppe Leitung: Gabriele Runkewitz, Jennifer Ehrentraut

 

Sponsoren 2016:

 

FOTOS ©Torsten Biel:
domartisten.jpg freie_schule_im_burgenland-jan_hus.jpg grundschule-rehmsdorf.jpg kaethe_kruse_schule.jpg landesschule_pforta.jpg landesschule_pforta_m10.jpg lauchas_buehnenstuermer.jpg montessorischule.jpg uta-schule.jpg

Dienstag, 08 November 2016 16:06

Für Lehrer*innen und Erzieher*innen

Fortbildungen für Lehrer*innen und Erzieher*innen

Wir bieten zu einigen Stücken Fortbildungen an. Diese beinhalten die inhaltliche Einführung in die Inszenierung, den Besuch der ersten oder zweiten Hauptprobe und theaterpädagogische Methoden, zur Vor- oder Nachbereitung Ihres Vorstellungsbesuchs.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und werden als Fortbildung vom Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) anerkannt. 

 

  • Kasper baut ein Haus, Mi 22. August 2018, 14:30 Uhr, Marien-Magdalenen-Kirche
  • Zuckeralarm, Klassenzimmerstück für Klassenstufe 2 bis 5, Mo 15. Okt. 2018, 14:30 Uhr, Salztorschule
  • Pinoccio, Mi 28. Nov. 2018, 14:30 Uhr, Theater Naumburg 
  • Peter Pan, Mi 30. Jan. 2019, 14:30 Uhr, Salztorschule
  • Die Grönholmmethode, Di 5. März 2019, 14:30 Uhr, Theater Naumburg

 Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Angebot Für Schulklassen

Probenbesuch

Wie sieht ein Stück eigentlich aus, wenn es noch nicht fertig ist? Wie lange wird überhaupt geprobt, bis ein Stück so ist, wie wir es Euch zeigen wollen?

Ein Blick in den Probenprozess ist für jeweils eine Klasse pro Inszenierung möglich.

Individuelle Workshops

Haben Sie ein spezielles Thema, dem Sie sich im Unterricht mit darstellendem Spiel nähern möchten? Oder planen Sie eine Einheit zu "Wie halte ich einen Vortrag"? Sprechen Sie uns an und wir entwickeln gemeinsam eine Einheit.

Theaterführungen

Eine Bühne, viele Kostüme, Licht und Ton - wo wird all das gemacht, und wer ist an einer Inszenierung außer den Schauspielern und dem Regisseur beteiligt? Einen Blick hinter die Kulissen bieten wir Kindergärten und Schulen mit einer Hausführung an.

 


Anfragen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dienstag, 08 November 2016 16:06

Downloads und Materialien

Liebe Lehrerinnen und Erzieherinnen, für verschiedene Stücke haben wir Begleitmaterial zusammengestellt.

Für Fragen, Gedanken und Anregungen sprechen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Mail!

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Klassen.

Stücke für Kinder und Jugendliche, Spielzeit 18/19

Dienstag, 08 November 2016 16:04

Klassenzimmerstücke

Klassenzimmerstücke bilden ein eigenes Genre, das speziell für den Klassenraum konzipiert ist und circa eine Unterrichtsstunde umfasst. Sie beinhalten Themen, die sich an der Entwicklungs- und Bildungsstufe der Kinder und Jugendlichen orientieren. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen in ihrem gewohnten Sozialraum mit ihrer gewohnten Gruppe etwas Ungewohntes erleben zu lassen und sie dieses gemeinsam verarbeiten zu lassen. So können sie im Klassenverband Werte und Meinungen abgleichen oder Lösungen im Umgang mit den verhandelten Themen finden.

Preise: Grundschüler*innen: 3,- €/ Schüler*innen ab Klasse 5: 5,- €/       10 € Fahrtkostenpauschale bei Vorstellungen außerhalb Naumburgs

NEU "Zuckeralarm" von Ulrike Willberg
Für Schüler*innen ab der 2. Klasse

Zucker ist eines der billigsten Lebensmittel. 34 Würfel essen wir durchschnittlich an einem Tag; eine echte Berg- und Talfahrt für unseren Körper. Dass das durchaus Spaß machen kann, weiß auch die Lebensmittelindustrie und versüßt uns das Leben mit allerlei Produkten: Ketchup, Apfelschorle, Gewürzgurken, Leberwurst. Ist doch Wurst? NEIN!, meint Fabio Tomaso, Agent der Agentur für Weltverbesserungspläne aus der Sektion 'Lecker'. Und er hat eine Mission: „Real food now! Richtiges Essen jetzt!“. Sein heutiger Einsatzort: eine Schulklasse. Er hat genau 41 Minuten Zeit, bevor er vom Feind, der Zuckermafia, geortet wird. Aber der Ernährungsagent ist schnell, klug und raffiniert. Er kocht nicht nur vor Energie, sondern besonders aus Lust auf gesundes Essen. Wird Fabio Tomaso die Aufklärung in Sachen Superfood & Co. schaffen? Gelingt es ihm, seinen großen Widersacher Zucker in die Schranken zu weisen? Und kann er neue Agenten für seine große Mission gewinnen?

Zuckeralarm ist nicht nur ein Krimi für Kids, sondern lässt uns alle aus ungewohntem Blickwinkel auf das Thema Essen schauen. Guten Appetit!

Premiere: 18. Okt. 2018, 10:00 Uhr, Salztorschule

Lehrerfortbildung: 15. Okt. 2018, 14:30 Uhr, Salztorschule

Wiederaufnahme: „FIT FOR FUTURE" von Knut Winkmann
Für Schüler*innen ab der 7. Klasse

Herr Millberg ist Personal Assistent im Zukunfts-Informations-Zentrum (ZIZ). Seine Aufgabe ist es, Jugendliche bei ihrer zukünftigen Lebens- und Berufswahl zu unterstützen. Leider läuft beim ersten Termin nicht alles planmäßig. Was sind unsere Lebensträume? Wie lassen sich Träume und reale Lebensziele verbinden?

Ein Klassenzimmerstück zum Thema Berufswahl und Leistungsdruck, Sehnsüchte und Zukunftsängste - über die sogenannte Generation "Lost in perfektion"

Wiederaufnahme: „Das Karussell“ von Frank Hörner, Christian Schönfelder und Sabine Zeininger
Für Schüler*innen der 3. bis 5. Klassen

Eine junge Erzählerin nimmt die Schüler einer Klasse mit auf eine Zeitreise. Ihr einziges Hilfsmittel ist eine geheimnisvolle Kiste. Es ist die unglaubliche Wandelbarkeit beider – Schauspielerin und Möbelstück – und der Kisteninhalt, der die Vergangenheit erneut zum Leben erweckt. Die junge Frau sucht nach der Wahrheit ihrer Vorfahren. Die Erzählung berichtet über einen Großvater, der damals noch ein kleiner Junge war – also damals vor über 70 Jahren, als Krieg war … Das alles ist Vergangenheit, verborgene Erinnerung, und wird erzählt in einer berührenden Mischung aus Heiterkeit und Traurigkeit. Plötzlich wirkt die Geschichte von einst beklemmend gegenwärtig, klopft doch der Krieg täglich auch an unsere Tür und lernen wir Menschen kennen, die vor ihm flüchten …


Vorstellungsbuchung: Petra König, Disposition 03445 -273479, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zu den Klassenzimmerstücken gibt es jeweils eine theaterpädagogische Nachbereitung (1 UE), meist direkt im Anschluss an das Stück. Je nach Thema und Altersgruppe kann dies eine Diskussionsrunde oder eine Spiele- und Malrunde sein. Wenn Sie dies nicht wünschen, geben Sie dies bitte bei der Buchung an.

Aktuell

  • Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Liebe Pädagog*innen, liebe Schüler*innen, liebe Kindergartenkinder, Die Theaterpädagogik verabschiedet sich für das Jahr 2018 und wünscht Ihnen und Euch ein besinnliches Weihnachtsfest mit viel Gemütlichkeit, Kerzenschein, Keksen, Freuden, Schnee und vielleicht ja auch etwas Theater :-) Kommen Sie gut in das neue Jahr - 2019 geht es mit der Lehrerfortbildung…
  • EIN BÜHNENREIFER AUFTRITT
    NEUER STANDORT FÜR DAS THEATER Seit einiger Zeit können Sie in der Presse unsere Bestrebungen nach einer Sanierung des Theaters oder nach der Suche eines neuen Standorts verfolgen. Im letzten Naumburger Gemeinderat wurde den Stadträten in einer Präsentation des Münchner Architekts Reinhold Daberto eine Lösung vorgestellt. Eine Sanierung des jetzigen…
  • Freie Plätze - Winterferienworkshops Puppen- und Schauspiel
    Liebe theaterbegeisterte Schüler*innen, Auch in dieser Spielzeit bieten wir Euch zwei spannende Workshops in den Winterferien 2019 an: Puppenspiel für Schüler*innen zwischen 8 - 10 Jahre (Leitung: Anna Fülle) Schauspiel für Schüler*innen zwischen 11 - 13 Jahre (Leitung: Katja Rosin) Vom 11. - 15. Februar werden wir jeweils von 10…
Alle Artikel finden Sie hier.

Die nächsten Vorstellungen

Fr Jan 25, 2019 @19:30 -
Judas
Sa Jan 26, 2019 @19:30 -
Judas
Mi Jan 30, 2019 @14:30 -
Lehrer- und Erzieherfortbildung - Peter Pan -
Do Jan 31, 2019 @19:30 -
Kleine Fische - Große Worte
Fr Feb 01, 2019 @19:30 -
Judas
Sa Feb 02, 2019 @19:30 -
Judas
Di Feb 05, 2019 @09:30 -
Kasper baut ein Haus
Mi Feb 06, 2019 @09:30 -
Kasper baut ein Haus
Do Feb 07, 2019 @09:30 -
Kasper baut ein Haus
Fr Feb 08, 2019 @19:30 -
Judas
Die Website des Theater Naumburg verwendet Cookies, um Ihren Besuch hier benutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.