STRASSENBAHN-THEATER-TRÄUME

Zusatzvorstellungen in der Straßenbahn, 21. April 2018 um 19.30 Uhr & 21:00 Uhr

Haltestelle Salztor

Mehr...

motto

Katja Rosin

Freitag, 13 April 2018 14:37

LOS GEHT`S!

Es wird wieder spaziert: der diesjährige Naumburger Theaterspaziergang begibt sich zu Hofe - auf Schloss Neuenburg in Freyburg. Seit über neunhundert Jahren steht sie nun schon da, die Neuenburg, und hat viel zu erzählen. Zeit für das Naumburger Theater-Ensemble Sie auf verschlungenen Wegen durch die historischen Räume zu führen. Fleißig wird hierfür geprobt und -in der ein oder anderen Pause- die Frühlingssonne genossen.
Die ersten beiden Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Spazieren Sie doch an einem der darauffolgenden Abende mit uns!

Schauspiel: Maribel Dente/ Michael Naroditski/ Adrien Papritz/ Markus Sulzbacher/ Jörg Vogel
Regie: Stefan Neugebauer
Autor: Thomas B. Hoffmann

Mittwoch, 11 April 2018 10:53

ROSIN, KATJA

Katja Rosin wurde in Brandenburg geboren und lebte ab ihrem dritten Lebensjahr in Berlin, wo sie als Kind anfing, Theater zu spielen. Nach dem Abitur und einem Redaktionsvolontariat in einer Filmproduktion ging sie an die Schauspielschule und schloß dort 2004 ihr Studium ab. Seitdem arbeitete Katja als Schauspielerin freiberuflich für Film, Fernsehen und Theater - mit Gast-und Teilzeitspielverträgen in Deutschland und der Schweiz. Mit zwei freien Theatertruppen realisierte sie über 10 Produktionen. Nach vielen Reisen als Spielerin gründete sie 2014 eine Familie und machte eine Ausbildung zur Theaterpädagogin. Sie arbeitete anschließend neben dem Schauspiel und Sprechen an Berliner Schulen, Bildungseinrichtungen und für Theater. Ab der Spielzeit 2017/18 ist Katja Rosin für das Theater Naumburg in der Öffentlichkeitsarbeit, Dramaturgie, Theaterpädagogik und im Schauspiel tätig sein.

Rolle der Kristin in FRÄULEIN JULIE

Dienstag, 10 April 2018 16:37

VOGEL, JÖRG

Der Schauspieler Jörg Vogel wuchs in der nordhessischen Provinz in der Nähe von Kassel auf. Nach dem Abi zog es ihn, wie die meisten anderen auch, in die Metropole Berlin - hedonistisches Zentrum seiner Zeit und Mekka für Kaffeehausgänger und unterbezahlte Minijober. Während seiner Schauspielausbildung arbeitete er als Taxifahrer - die unterschiedlichsten Begegnungen mit Menschen in der Großstadt prägten ihn.
Seine ersten Engagements führten Ihn ab 2007 nach Potsdam, Bremen, Hannover und Halberstadt. Seit 2018 arbeitet Jörg Vogel als Gast am Theater Naumburg.


Rolle "Straßenmusiker" in STRASSENBAHN-THEATER-TRÄUME
Protagonistin in 3.NAUMBURGER THEATERSPAZIERGANG

Dienstag, 10 April 2018 16:27

DENTE, MARIBEL

Maribel Dente wurde im Mai 1992 geboren. Nachdem sie im schönen Karlsruhe aufwuchs und schnell klar wurde, dass sie auf die Bühne wollte, begann sie eine Musicalausbildung in Hamburg. Nach ihrem ersten Engagement als Musicaldarstellerin, entschied sie sich jedoch, dass sie noch weiter nach ihrem eigenen Weg suchen wollte, um sich künstlerisch zu entfalten und wechselte zum Hamburger Schauspielstudio Frese, wo sie im Sommer 2017 erfolgreich absolvierte. Während ihrer Ausbildung tanzte und spielte sie bereits in verschiedenen Performances, Stücken und Kurzfilmen (u. a. Lichthof Theater Hamburg, Theaterakademie Hamburg, Sprechwerk Hamburg, Genius Loci Festival). In Naumburg ist Maribel in zwei Stücken als Gast zu sehen, bevor sie im August ihr Festengagement als Schauspielerin am Theater Naumburg beginnt.

Rolle der "Frau" in STRASSENBAHN-THEATER-TRÄUME

Protagonistin in 3.NAUMBURGER THEATERSPAZIERGANG

Donnerstag, 15 Februar 2018 15:25

NEUE LUST AUF THEATER

Wie bekommt man den Nachwuchs ins Theater? Ganz einfach: spielend!   

In den Winterfreien hat das Theater Naumburg seine Türen für die neue Generation mit Leidenschaft für die Bühne geöffnet. In drei Spielclubs wurden parallel Geschichten erfunden und neuerdacht, gebastelt und gebaut und schließlich geprobt und gespielt. Im Puppenspiel-Workshop mit Anna Fülle entstanden Klappmaul-Puppen, die von den jugendlichen Spielern märchenhaft zum Leben erweckt wurden. Im Schauspiel bzw. Theaterworkshop mit Katja Rosin probierten sich die Kinder von 6 bis 10 Jahren an Figurenfindung und ersten theatralen Szenen aus. Und im soziokulturellen Projekt wurde mit nur wenig Vorlauf in einer Woche eine ganze Inszenierung auf die Bühne gebracht: acht junge Darsteller und 4 Profi-Schauspieler ließen das Puplikum die Abenteuer von TOM SAWYER UND HUCKLEBERRY FINN erleben. Am Ende der Woche standen insgedamt 21 junge Stars vor uns, die stolz und glücklich von ihrem Publikum gefeiert wurden. Es hat großen Spass gemacht - auf Wiedersehen!

Donnerstag, 25 Januar 2018 15:41

FANCELLU, ANTONIO GEROLAMO

…wäre gerne Arzt geworden. Aber als er mit 18 Jahren, bei einem Theaterseminar an der Uni, das Gedicht „Die Reise“ von Baudelaire las, erkannte er sofort die zwei Lebensmöglichkeiten, die ihm offenstanden: Schauspieler oder Wanderer. Oder? Kein oder! Er entschloss sich für BEIDES!
Gerolamo verließ seine Heimat, Sardinien, und ging nach Venedig um Schauspiel zu studieren. Anschließend ging er erst nach Spanien und dann nach Berlin, wo er an verschiedenen Theater-Produktionen teilnahm, u.a. am BAT Studiotheater, Hebbel am Ufer, Teatroinstabile und Clubtheater Berlin. 2010 verließ er Deutschland wieder und verbrachte zwei Jahre in Südamerika, um eine neue Seite des Theaters zu erleben (Teatro de los Andes/ Bolivia & Compania Mariano Pensotti/ Buenos Aires). In Mexiko spielte Gerolamo für die traditionellen Soap Operas. Von dort aus ging es nach Bulgarien, wo er ein Angebot vom „36Monkeys Theater“ in Sofia annahm. 2016, während eines Workshops der Commedia Dell’ Arte in Palästina, lernte Gerolamo schließlich seine Frau kennen. Sie zogen nach Italien, jedoch kam ihr Sohn nicht dort, sondern in Berlin zur Welt.
In Naumburg an der Saale beginnt nun das nächste Kapitel ihres Lebens…

Protagonist in EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE nach Franz Kafka

Rolle des Jean in FRÄULEIN JULIE

Rolle Frosine und weitere in DER GEIZIGE

Mittwoch, 17 Januar 2018 11:51

BALDAUF, TOM

Tom wurde in Riedlingen an der Donau geboren. Im Alter von fünf Jahren kam er nach Berlin. Kreuzberg und der Skalitzer Kiez wurden seine Heimat. Nach dem Abitur wollte er Malerei studieren, entscheid sich aber für eine solide Ausbildung zum Grafikdesigner. Italien wurde - 210 Jahre nach Goethe - auch für ihn zum Sehnsuchtsland; so zog Tom Baldauf über den Brenner gen Süden und lebte 15 Jahre in der mittelitalienischen Stadt Reggio Emilia, auch um seiner Musikleidenschaft nachkommen zu können. Mit dem Pianisten Ivano Borgazzi nahm er zwei Alben auf, bevor er 2010 in seine alte Heimat an der Spree zurückkehrte. Dort startete er in den Schauspielerberuf. Intendant Stefan Neugebauer nahm ihn 2015 ins Ensemble des Theater Naumburg auf, wo er bis 2017 in vielen Rollen zu sehen war.

Rolle des Jago in OTHELLO & Protagonist der musikalischen Lesung ABGEHAUEN mit Texten und Songs von Manfred Krug

Freitag, 12 Januar 2018 09:21

WEIß, ELÉNA

Eléna Weiß ist in München geboren und teils dort, teils in Spanien aufgewachsen.
Sie absolvierte 2008-2012 ihre Schauspielausbildung an der Staatl. Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart.
In der Spielzeit 2011/2012 war sie im Rahmen des Schauspielstudios Ensemblemitglied des Staatsschauspiels Stuttgart. Seitdem spielte Sie zunächst weiterhin am Haus und arbeitete dann als freie Schauspielerin u.a. an den Stadttheatern in Konstanz und Lübeck, sowie in der freien Theaterszene Deutschlands und Spaniens. Sie arbeitete mit Regisseuren wie Hasko Weber, Volker Lösch, Jo Fabian und Johanna Wehner. Des Weiteren ist sie gelegentlich für Film und Fernsehen tätig und initiiert darüber hinaus eigene Projekte wie den Science-Fiction Stummfilm „Rob&Bob“ und die Inszenierung von John Birkes „Pas de deux" am Theater Konstanz.

Rolle der Emilia in William Shakespears OTHELLO. Regie: Georg Münzel

Donnerstag, 11 Januar 2018 11:24

PROBENSTART FÜR SHAKESPEARES OTHELLO

Liebe! Tod! Hass! Rache! Eifersucht! - Die ganz großen Themen, immer aktuell - drunter macht es Shakespeare ja nicht. Und auch das Theater Naumburg macht es darunter nicht, denn es ist ein Stück der ganz großen Emotionen, in die man stark und intensiv einsteigen muss, wie sich Othello-Regisseur Georg Münzel zum Probenstart am 8. Januar im Salztor äußerte.

Zur Geschichte: Othello, der Mohr von Venedig, eigentlich wohl ein Maure, also Nordafrikaner, ist ein Fremder in der venezianischen Gesellschaft. Zwar ist er ein hoch geachteter Feldherr, Kriege darf er gerne gewinnen für Venedig, aber Desdemona, eine weiße Frau lieben, gar heiraten? Das geht dann doch zu weit. Jago, sein Fähnrich, wird bei einer Beförderung übergangen und spinnt die Mutter aller Intrigen. E handelt aus Lust an der Bosheit und ist dabei brillant. Desdemona, das (erste) Opfer dieses dramatischen Duells, ist eine fast kleistsche Figur: schön, klug und gut, man hätte ihr nur vertrauen müssen.

Ausstatterin Ute Radler erfindet die Bretter des kleinsten Stadttheater Deutschlands wieder ganz neu: eine Treppe bildet die Bühne, die spitz in den Zuschauerraum geht, eine Folie als Rückwand taucht durch farbiges Licht in verschiedene Stimmungen. Auch blutig könnte es werden...

Premiere am 2. März 2018 im Theater Naumburg

Montag, 11 Dezember 2017 16:43

GELD, FREIHEIT & BANANE

Was macht das kleinste Theater Deutschlands, wenn es „im Lotto gewinnt“? Spielen!

Obwohl – das stimmt ja nicht ganz: wir haben den Theaterpreis des Bundes 2017 schließlich nicht geschenkt bekommen. Dennoch gewinnt das Theater Naumburg als Dank für gute Arbeit der letzten Jahre nun die Freiheit Theater zu machen, welches ihm und den Zuschauern sonst nicht beschieden wäre.
Soeben haben wir mit den Proben zu EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE nach Frank Kafka begonnen. Die Inszenierung bildet den Auftakt einer Reihe von Extra-Veranstaltungen, die wir Dank des Theaterpreises vorrangig in der kommenden Spielzeit 2018/19 umsetzen werden.
In der 1917 veröffentlichten Erzählung berichtet der ehemalige Affe Rotpeter einer Akademie seine Menschwerdung innerhalb der vergangenen fünf Jahre: von einer Jagdexpedition aufgegriffen wird er im engen Käfig eines Ozeandampfers nach Europa gebracht und beschließt bereits während der Fahrt, sich dem Menschen anzupassen: er lernt das Rauchen, Trinken und Sprechen.
Der italienische Schauspieler Gerolamo Antonio Fancellu stürzt sich mit Banane auf Kafkas ungewöhnlichen Helden. Regie und Ausstattung übernimmt Intendant Stefan Neugebauer.

Aufführungen ab 26. Januar 2018 im Nietzsche-Dokumentations-Zentrum!
Foto: Torsten Biel

Seite 1 von 2

Aktuell

  • LOS GEHT`S!
    Es wird wieder spaziert: der diesjährige Naumburger Theaterspaziergang begibt sich zu Hofe - auf Schloss Neuenburg in Freyburg. Seit über neunhundert Jahren steht sie nun schon da, die Neuenburg, und hat viel zu erzählen. Zeit für das Naumburger Theater-Ensemble Sie auf verschlungenen Wegen durch die historischen Räume zu führen. Fleißig…
  • Theaterkurs für Kurzentschlossene
    Liebe Spielbegeisterte, wir konnten kurzfristig einen Theaterworkshop für die Osterferien organisieren. Mo-Do (26.-29. März 2018), jeweils 9-12 Uhr. Der Kurs ist kostenfrei. Bei Interesse schreiben Sie uns eine Mail oder kommen am Montag direkt zum Theater.
  • Schülertheatertage - Anmeldung
    Sie haben an Ihrer Schule eine Theater-AG? Wir und die Freie Schule im Burgenland Jan Hus geben Ihnen eine Bühne. Am Schuljahresende steht "Theater von Schülern für Schüler" ganz oben. Theater zeigen, Theater sehen und erleben, sich austauschen und in Workshops Fähigkeiten erweitern - drei Tage können Sie dies mit…
Alle Artikel finden Sie hier.