Theater
Naumburg

Premiere

Der Kirschgarten

von Anton Tschechow

Theaterradio

Der Kirschgarten

Liebe Naumburger, liebe Naumburgerinnen, liebe Menschen aus dem Burgendlandkreis,

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück...

Leider ist unser Leben gerade kein Osterspaziergang im Sinne Goethes. Wir wollten Ihnen am 1. April ein neues Stück im Theater Naumburg präsentieren. Das war nicht als Aprilscherz gedacht sondern ernst gemeint. Der Inzidenzwert grätscht uns dazwischen.

Also muss die Premiere auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Dafür haben wir am Samstag, dem 10. April um 19.30h live eine gekürzte Hörspielversion von Anton Tschechows Stück Der Kirschgarten gesendet.

Der Kirschgarten, 1904 geschrieben, wurde noch im gleichen Jahr vom Künstlertheater in Moskau uraufgeführt. In Tschechows letztem Theaterstück wird der Kirschgarten verkauft und am Ende sogar abgeholzt. Er steht für die alte Welt. Der Kirschgarten hatte es nach Aussage einer Figur des Stückes sogar bis ins Konversationslexikon geschafft. Er war das Aushängeschild einer Provinzstadt im damaligen Russland. Hier können Sie die Aufzeichnung der Live-Veranstaltung nachhören:

Unserem Akustischen Theaterspaziergang können Sie weiterhin folgen, hier kommen Sie zur Übersichtskarte mit den einzelnen Spielorten.

Auch unsere alte Welt geht gerade verloren. Auch unser Kirschfest steht erneut vor dem Aus. Und auch dieses Fest war und ist eine Art Aushängeschild unserer Stadt.

Was wir vor gut einem Jahr noch als normal empfunden haben, ist angesichts der Pandemie nicht mehr möglich. Ausgelassene Abende in der Kneipe, private Treffen mit Freunden oder Bekannten, Theaterbesuche, Kinobesuche, Fußball spielen, es sei denn, Sie sind Profi - die Liste ist schier endlos.

Es wird oft gesagt, dass der Lockdown alternativlos sei. Zum Leben gehört jedoch mehr als Amazon, Click & Collect und ein weiterer Hausstand. Der Lockdown ist sicherlich ein möglicher Weg, die Pandemie zu bekämpfen, aber er ist nicht alternativlos. Alternativlos ist unser Leben. Wir haben hier auf Erden nur eins.

Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!
Johann Wolfgang Goethe

Stefan Neugebauer
Intendant Theater Naumburg

Premiere

Fr, 30 Apr 2021, 19:30, digital

Aktuelle Produktionen

Naumburger Theaterspaziergang

ein akustischer Spaziergang durch Naumburg

digital

Uta von Naumburg

Theaterradio

digital

Sophie Scholl

Theaterradio

Spielplan

Karten

+49-3445 - 273 479

oder direkt bei:
Tourist Information Naumburg
Am Markt 6

Newsletter Anmeldung


Besetzung

Lesung mit SELENA BAKALIOS, Claus Becker, ANTONIO GEROLAMO FANCELLU, STEFAN NEUGEBAUER und JÖRG VOGEL