Theater Naumburg

Ensemble

Pia Koch

007

Pia Koch

Schauspielerin des Theater Naumburg

In meiner Zeit in Berlin habe ich oft mitbekommen, wie Menschen andere Menschen auf der Straße gefragt haben: „Was guckst du so? Wer glaubst du, wer du bist!“ Also was bedeutet diese Frage?! Ich dachte immer, es sei recht einfach. Mein Name ist Pia, geboren in Hamburg, ich bin 1.69 m groß, habe rotblonde Haare, blaue Augen und meine Statur fasst 90-60-90 – kleiner Scherz. Und manchmal wäre ich gerne James Bond. Selbstverständlich ist mir bewusst, dass diese Frage tiefer geht und ich würde sogar noch weiter gehen und fragen: Warum bin ich? Hat jeder Mensch eine Aufgabe im Leben? Damit meine ich nicht gleich die Weltverändern zu wollen. Fängt man im Kleinen an, bei sich, beginnt man achtsam zu sein und offen. Womit ich wieder auf – „Was guckst du? Wer glaubst du, wer du bist?“ – zurückkomme. Hingucken und achtsam sein ist etwas, das in unserer heutigen Zeit zu einer Seltenheit geworden ist. Es geht oft nur darum, schneller, höher und weiter als andere zu springen. Auch ich ertappe mich manchmal dabei, Teil dieses Prozesses zu sein. Aber glücklicher hat es mich noch nicht gemacht. Was macht mich zufrieden und glücklich, achtsam und gelassen ...Zwei „Glückspunkte“, die mich ausmachen, sind Liebe und Humor. Kurz gesagt: Liebe in mir zu tragen, sie zu teilen und sie annehmen zu können ist ein stärkendes Gefühl. Ein Gefühl, was mich ausmacht und bewegt. Bin ich das? Ja, mit vielen weiteren Farben ist das ein Teil von mir. Liebes Theater Naumburg, ich freue mich wahnsinnig auf die neue Spielzeit, in der ich bestimmt noch viel mehr über mich und das Sein herausfinden werde.

Danke für die Chance. Pia

© 2019 Torsten Biel