Aktuelle Aufführung

Spielzeit 2020/21

Unser Spielzeitmotto: Sehnsucht

Liebes Publikum,

„Nur die Sehnsucht macht reich“ Ludwig Börne

Eines meiner Lieblingswörter in der deutschen Sprache ist SEHNSUCHT.
Momentan haben wir wohl alle die Sehnsucht, dass die Corona-Krise überwunden wird. Wie es weiter geht, und was sich grundlegend ändern muss, ist noch in der Schwebe. Auch unsere neue Spielzeit bleibt davon nicht unberührt. Was ursprünglich geplant war, muss teilweise verworfen werden, denn ROMEO UND JULIA  mit Mindestabstand ist nur schwer vorstellbar.

Mein Ziel war es, aus der Not eine Art Tugend zu machen, also Stücke auszuwählen, die indirekt auch etwas mit der „neuen Normalität“ zu tun haben, ohne das Für und Wider der Maßnahmen gegen das Virus zu bewerten.

Sie wissen vielleicht, dass ich mich da  sehr weit - wahrscheinlich zu weit aus dem Fenster gelehnt habe. Aber ich versichere Ihnen, ich möchte niemanden vor den Kopf stoßen, sondern Sie ALLE herzlich einladen, unserem Theater in diesen schwierigen Zeiten auch weiterhin die Treue zu halten.

Auch Sie wird sich der Theaterbesuch verändern, denn für Sie gilt vorerst ebenfalls der Mindestabstand im Zuschauersaal. Immerhin können Sie mit Ihrer Familie oder Ihrem Partner zusammen sitzen. Wie lange diese Auflagen noch währen, wissen wir nicht.

Wir starten in der Marien-Magdalenen-Kirche mit dem Stück GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT von dem französischen Autor und Philosophen Jean Paul Sartre.

Im Oktober gehen wir dann zurück in unser Theater: OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG von Franca Rame und Dario Fo.  Dieser italienische Komödienklassiker über eine zum Scheitern verurteilte Ehe vereint Dialogwitz, Situationskomik und Slapstick.

Ab Mitte Oktober spielen wir dann endlich wieder in den Schulen für Kinder und Jugendliche:  ZEHN KLEINE MARZIPANSCHWEINE – Eine alleinerziehende Mutter steht wegen Diebstahl vor Gericht. Weiter geht es mit einem Solo-Stück von Martin Heckmanns: FINNISCH - Was passiert, wenn man sich zu Hause isoliert? Und zu Weihnachten: AN DER ARCHE UM ACHT - Was wiegt mehr, die Freundschaft dreier Pinguine oder die starren Regeln auf der Arche Noah?

2021 folgt für Schauspieler und Kinder SCHNEEWITTCHEN LEBT in der Salztorschule, bevor Ende Februar Yasmina Rezas Erfolgsstück DER GOTT DES GEMETZELS bei uns im Theater Premiere feiert.

Beim Sommertheater dürfen Sie dann endlich Woody Allens MITSOMMERNACHTSSEXKOMÖDIE erleben. Und natürlich holen wir unser Doppelprojekt zu Frida Kahlo nach: Das Stück ZWEI FRIDAS und die Foto-Ausstellung DIE AUGEN DER FRIDA KAHLO startet im April.

Im Namen aller Mitarbeiter, Sponsoren und Freunde des Theaters Naumburg heiße ich Sie zur kommenden Spielzeit herzlich willkommen und hoffe, dass sich unsere Sehnsüchte erfüllen.

Ihr Stefan Neugebauer
Intendant des Theater Naumburg

Naumburg, den 5. Juni 2020

Foto oben: ©Dejan Patic

Digital

Fr, 05 Jun 2020, 16:00,

Aktuelles

22.04.2020

Die Spielzeit ist beendet

Aktuelle Produktionen

Theatersaal

Entfällt! - Das Mass der Dinge

Schauspiel von Neil LaBute

Theatersaal

Zwei Fridas

Bert Loewenherz und Stefan Neugebauer

Galerie im Schlösschen

Die Augen der Frida Kahlo

Fotoausstellung

Spielplan

Karten

+49-3445 - 273 479

oder direkt bei:
Tourist Information Naumburg
Am Markt 6

Newsletter Anmeldung

Premieren 2019/2020

Susanna
Susanna
Der Vorname
Der Vorname
Name: Sophie Scholl
Name: Sophie Scholl
Spaceman
Spaceman
Wer ihr seid
Wer ihr seid
Fischer und seine Frau
Fischer und seine Frau
Fräulein Braun
Fräulein Braun
Herr der Diebe
Herr der Diebe
Entfällt! - Das Mass der Dinge
Entfällt! - Das Mass der Dinge
Zwei Fridas
Zwei Fridas
Die Augen der Frida Kahlo
Die Augen der Frida Kahlo
Entfällt! - 5. Naumburger Theaterspaziergang
Entfällt! - 5. Naumburger Theaterspaziergang
Mittsommernachts-Sex-Komödie
Mittsommernachts-Sex-Komödie

Aktuelles

22 Apr 2020

Die Spielzeit ist beendet

Von Dorothea Kuhs

Liebes Publikum, leider sind auch die theaterpädagogischen Angebote des Theaters von der Corona-Krise betroffen - für die restliche Spielzeit entfallen sämtliche Angebote. Auch die Schultheatertage können unter den gegebenen Umständen nicht stattfinden. Da es mich zum Sommer weiter in den Süden zieht, m...

Mehr

08 Apr 2020

„Zwei Fridas“ erst nächstes Jahr zu sehen

Von Katja Rosin

Tragen Sie hier Ihren Text ein!

17 Mär 2020

Ausfall aller theaterpädagogischen Angebote

Von Dorothea Kuhs

Liebes Publikum, liebe Spieler*innen, liebe Theaterfreund*innen, auf Grund der aktuellen Situation entfallen bis auf weiteres alle theaterpädagogischen Angebote des Theaters. Weitere Informationen findet Ihr hier. Bleibt gesund und bis ganz bald! Dorothea Kuhs (Theaterpädagogin Theater Naumburg)...

Mehr

„Ich ist ein anderer“Arthur Rimbaud

'wer.bin.ich.'

2019/2020

Themen

Premieren

Aktuelle Premieren im kleinsten Stadttheater Deutschlands

Unser Repertoire

Übersicht aller Stücke aus unserem Repertoire

Theaterpädagogik

Mit speziell für den Klassenraum konzipierten Klassenzimmerstücken kommen wir an Ihre Schule

Karten

Karten, Preise und Infos zum Abonnement im Überblick

Service

Spielzeitheft und weitere aktuelle Informationen als PDF zum Herunterladen

Medienspiegel

Das Theater Naumburg in der Presse, im Radio, TV und Internet

„Ich bin ein Berliner.“John F. Kennedy

'wer.bin.ich.'

2019/2020

Videos

Fräulein Braun

Trailer

Fräulein Braun

Jan 2020
Vorstellung der neuen Spielzeit 2019 / 2020

Videos

Vorstellung der neuen Spielzeit 2019 / 2020

Jun 2019
Vorstellung der neuen Spielzeit 2018/2019

Trailer

Vorstellung der neuen Spielzeit 2018/2019

Sep 2018